PHP-Fehler #8192: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated;
Datei: /home/floernco/public_html/blogData/inc/prime.php;
Zeile: 61
Verbreitung der Browser seit 1992 .· Blog .· floern.com

Verbreitung der Browser seit 1992

25.01.2010, 18:53

Übers Wochenende habe ich mir die Zeit genommen, eine grafische Darstellung der Verbreitung der Webbrowser zu kreieren, wie man sie ab und zu im Web antrifft. Viele nutzen die Daten der Browser-Statistik von w3schools.com, welche die Zahlen ab 2002 aufzeigt, daher gehen die meisten Diagramme auch nur bis 2002 zurück. Ich habe ebenfalls diese Zahlen übernommen, doch habe ich versucht mittels verschiedener Quellen die Nutzerstatistiken bis ins Jahr 1992 zu rekonstruieren, dort wo man die Gesamtzahl an Browserbenutzer noch mit drei Ziffern darstellen konnte.
Die Darstellung zeigt die prozentualen Marktanteile der Browser und Browserversionen Monat für Monat auf. Die V-Form sollte nebenbei die absolute Differenz der Anzahl Internetnutzer hervorheben, wobei diese Darstellung höchstwahrscheinlich gar untertrieben ist.
Und hier ist diese Darstellung zu finden: Browser-Verbreitung zwischen 1992 und heute.
Nähere Angaben zur prozentualen Verbreitung eines spezifischen Browsers lassen sich beim Draufzeigen mit dem Mauszeiger auslesen.
 Bild: /blogData/files/browser-verbreitung.png
Die Browser Internet Explorer und Firefox sind ab Version 5 bzw. Version 3 in die einzelnen Versionen unterteilt.

Man sieht sehr gut, dass Netscape zur Anfangszeit das Feld klar dominiert hat, aber dann vom IE verdrängt wurde, welcher dann um 2002 den prozentualen Höhepunkt erreicht hat und seit 2004 wiederum von der Mozilla-Kompanie zurückgedrängt wird. Auch sehr leicht lässt sich erkennen, dass das die Firefox-Benutzer um einiges schneller auf eine neue Version wechseln als IE-Benutzer. Der Firefox 3 hat seine Vorgängerversion um einiges schneller verdrängt als es der IE 7 mit seinen Vorgängern gemacht hat. Womöglich könnten hier die von den Firefox-Entwicklern organisierten Download-Rekorde einen Einfluss gehabt haben.
Nebenbei lässt sich erahnen, welchen Einfluss Marketing und Werbung auf die Benutzerzahlen haben. Google’s Chrome hat in einem Monat das geschafft, was sich Opera über 10 Jahre erkämpft hat.
 


Andere Einträge


Kommentare

#1
von Claudio am 25.01.2010, 19:45
Das ist mit Abstand die übersichtlichste Darstellung die ich zu diesem Thema im Web finden konnte - wirklich sehr gelungen.

Gruß, Claudio

#2
von Lili am 26.01.2010, 16:00
Ich habe bei mir auch im letzten Jahr das erste mal bemerkt, dass Firefox von mehr usern benutzt wird als der Internet Explorer. Genervt bin ich vor allem, dass der IE6 noch immer genutzt wird. Mit dem werden viele css Seiten einfach nicht korrekt dargestellt.
Gruß Lili

#3
von iTeam am 27.01.2010, 16:27
Wow eine wirklich sehr gelungene und anschauliche Grafik.
Ich bin froh das es den doctype gibt, damit man wenigsten die gröbsten Probleme bei der Darstellung von Webseiten beseitigen kann. :-)

LG
iTeam

#4
von Joey am 07.02.2010, 17:15
Ja! Endlich hat der Firefox den IE überholt! ^^

Die Grafik ist wirklich sehr gelungen ;)

@Lili: Der IE 6 wird selbst noch von Microsoft verteilt. (Hab in so nem PC Heft gelesen, dass er beim XP Mode von Windows 7 noch dabei ist.)
Den wirst du also so schnell nicht los...
Find ich eigentlich traurig, dass so ein grosser Konzern wie Microsoft mit der Verteilung der eigenen Produkte 2 Versionen hintennach ist...

Lg cedl

#5
von Pick and Pack am 30.10.2011, 20:17
Das Microsoft noch am explorer arbeitet kann ih nicht verstehen. irgendwann müssen sie erkennen, das andere besser waren, sind und auch bleiben. warum musssich bill gates mit diesem fehlerbehafteten produkt seinen ruf verderben?

#6
von MobilesInternet.de am 07.02.2012, 11:16
TOLL, so eine Grafik habe ich noch nie gesehen, wirklich sehr interessant besonders auch die Daten ab 1992 bis heute ...
Marco von MobilesInternet.de

#7
von DVD Rohlinge am 06.03.2012, 16:06
In der Grafik sollte man vielleicht ergänzen, warum sich die Nutzung verschoben hat (z.B. durch das Aufbrechen des Microsoft-Monopols).
Leider sind nicht alle Browser wirklich kompatibel, so dass man als Publisher mehr Arbeit hat, als früher.

#8
von mammuthanull am 10.05.2012, 17:33
Die Übersicht entspricht auch meinen Beobachtungen. Aber es wird sich weiter verschieben, da zukünftig auch die Smartphones eine entscheidende Rolle spielen werden. Als Betreiber einer Seite wird man deshalb mit der Anpassung an die verschiedenen Browser/ Auflösungen wahrscheinlich nie fertig.

#9
von Stromanbieter Vergleich am 11.02.2013, 11:34
Langsam verschieben sich die Browser. wir beobachten, dass immer mehr chrome von google nutzen und der explorer immer weniger genutzt wird.

#10
von UMS Capital am 11.08.2014, 12:48
Auch wenn die Grafischon älter ist, zeigt sie die Tendenz. Ich gaube, dass Chrome in den letzten Jahren sehr an Einfluss gewonnen hat.