Profil

20.10.2009, 00:56

Floern Salü Leser!

Wer bin ich?
Ich heisse Florian Buenzli, alias Floern.

Wie alt bin ich?
Ich habe Jahrgang 91.

Wo lebe ich?
Im Kanton Obwalden in der Schweiz.

Was mache ich?
Beruflich würde ich mich als Student bezeichnen.
Hobbymässig beschäftige ich mich unter anderem Web-Entwicklung (siehe weiter unten für Details), Bleistift-Zeichnungen und Digitalkunst (siehe Ergebnisse), Pflanzen züchten und Fünferli sammeln.

Wie lautet mein Lieblingszitat?
Es gibt genau 10 Sorten von Leuten – nämlich diejenigen, die das binäre System verstehen, und diejenigen, die es nicht tun.

Wie lief mein Einstieg in die Web-Entwicklung ab?
  • Im Herbst 2006 entwickelte sich mein Interesse für Website-Erstellung und Computer überhaupt. Kurz zuvor hatte ich meinen eigenen PC erhalten.
  • Im November war dann meine erste Website online. Es war ein Flash-Baukasten.
  • Etwa einen Monat später lernte ich auf eigene Faust HTML kennen, und ich stellte mit Hilfe eines Freehosters und einer kostenlosen Subdomain meine erste selbst programmierte Website in die Online-Welt.
  • Im Januar 2007 stiess ich erstmals auf CSS und seine Bedeutung, und passte prompt meine Website an. Nun hatte ich auch endlich einen akzeptablen HTML-Editor gefunden.
  • Im Februar hatte ich erste Konflikte mit JavaScript: Die erste Begegnung mit einer eigentlichen Programmiersprache.
  • Im Mai desselben Jahres durchforstete ich Online-Lektüre über PHP, allerdings basierte meine dritte selbst erstellte Homepage noch nicht auf PHP.
  • Durch Bekannte lernte ich Dreamweaver und Flash 8 kennen, sodass ich mich exakt am 4. September 2007 auf Actionscript stürzte. Doch bin ich da nicht wirklich weit gekommen.
  • Dafür feierte ich im Oktober meine ersten Erfolge mit MySql, unter anderem, weil ich den Localhost entdeckt hatte.
  • Auf den ersten November stellte ich dann meine 4. Website online. Diesmal mit PHP und MySql.
  • Anfangs Frühling 2008 entdeckte ich einen neuen, für mich besseren Freehoster.
  • Erstmals wollte ich ein grösseres Projekt aufsetzen, doch verflog dieses mit der Zeit wieder, weil die Mithelfer absprangen. Allerdings steigerte sich während der Projekt-Entwicklung mein Wissen über PHP erheblich.
  • Nach genau einem Jahr, November 2008, überarbeitete ich meine Website bis aufs winzigste Detail. Erstmals legte ich Wert auf die Qualität der Programmierung.
  • Parallel zur ganzen Geschichte machte ich auch Pluspunkte beim Webdesign, was dem Mini-Photoshop zu verdanken ist.
  • Über den Winter arbeitete ich alleine wieder an einem Projekt, das dann auch online ging. Es sollte Bestandteil eines mehrteiligen Projekts werden, doch schien es für die restlichen Teile keine Zukunft zu geben, nicht zuletzt, weil ich die Motivation verlor und die Matura vor der Tür stand.
  • Nach einer dreimonatigen Entwicklungspause kam mir wieder eine Idee, welche ich als umsetzbar definierte: Ich war da schon fortgeschrittener PHP-Programmierer und dachte, ich könnte mein Wissen weitergeben.
  • Nebenbei beschäftigte ich mich erstmals aktiv mit dem Thema SEO.
  • Im Sommer 2009 gab ich zum ersten Mal Geld für mein Hobby aus: Ich legte mir eine Dotcom-Domain zu und verabschiedete mich mit einem Wechsel zum professionellen Paidhosting vom Freehostertum.
  • Aus den Ideen resultierte Ende 2009 nun das, was man hier sieht.
  • Anfang 2010 hatte ich mitgeholfen, den Website-Analyse-Dient Seitenreport weiterzuentwickeln.

Weitere Online-Profile:

Sonstiges:
Benutzte Software: self-made 6.0 (teilautomatisiertes CMS)
 


Andere Einträge